Russian Wild Berry?

Heute war ein wirklich herrlicher Tag. Er fing zwar etwas wolkig an, aber im Laufe des Nachmittags wurde er immer sonniger und wärmer. Wie gemacht um sich mal ein neues Getränk zuzuführen. Welches? „Schweppes Russian Wild Berry“ natürlich. Ich hatte vor kurzem ein TV-Werbespot davon gesehen und fand die Farbe des Getränkes schon mal sehr einladend (auch wenn ich gestehen muss, dass ich mich von Werbung nicht täuschen lasse – obwohl… gekauft habe ich es ja nun… egal…). Ich habe es nun, wie bereits erwähnt mal gekauft. Ich mag nämlich die Verbindungen zwischen süß und sauer. Ich konnte nicht einmal warten bis ich daheim war um einen Schluck davon zu probieren. Ich schraubte den Deckel auf und ein fruchtiger Geruch schoss mir entgegen (man weiß ja wie sich Schweppes-Flaschen beim öffnen verhalten). Das sollte aber auch das einzig Tolle an der ganzen Sache sein.
Denn nachdem ich einen Schluck nahm und ihn geschmacklich einordnen konnte, schossen mir sofort vergammelte Erdbeeren vor’s geistige Auge. Solch vermoderten Geschmack habe ich lange nicht mehr in meinem Mund gehabt. Der pure Horror für Fruchtliebhaber. Ich jedenfalls werde nur noch das Ginger Ale und normale Schweppes zu mir nehmen. Denn nicht alles Neue muss unbedingt gut sein. Das neue „Schweppes Russian Wild Berry“ taugt allenfalls als Dekoration etwas. Für den der sich schon immer gern im Dreck wälzte und auch sonst eher zu Geschmacksverirrungen neigt, dürfte diese Limonade das Paradies sein…
Nachtrag: Ich sehe gerade, dass auf der Flasche das Jahr 1783 steht. Jetzt weiß ich auch warum das Zeug so schmeckt.
Bild: Schweppes GmbH

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s